Sabine Jansen

Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft

Liebe Hamburger:innen, bei den letzten Wahlen zur Hamburger Bürgerschaft wurde ich von Ihnen mit 21.176 Stimmen für den Wahlkreis Lokstedt, Niendorf und Schnelsen in die Hamburgische Bürgerschaft gewählt und darf dort Ihre Interessen vertreten. Für dieses Vertrauen bedanke ich mich aus ganzem Herzen! Als Mitglied der SPD Bürgerschaftsfraktion sitze ich in den Ausschüssen für Gesundheit und Stadtentwicklung sowie stellvertretend im Ausschuss für Umwelt, Klima und Energie.

Wofür stehe ich? Was sind meine politischen Ziele für Hamburg und insbesondere die Stadtteile Niendorf, Lokstedt und Schnelsen? Ich freue mich darauf, Ihnen hier einen Einblick in meine tägliche Arbeit zu geben. Sie können sich auch über meine Social-Media-Kanäle über meine politische Arbeit informieren. Sollten Sie Fragen haben, stehen meine Mitarbeiterinnen und ich Ihnen gerne zur Verfügung! 

Ihre Sabine Jansen

News & Updates 

Grundsteinlegung für neue Feuerwehrwache in Schnelsen

Für ein sicheres SchnelsenGemeinsam mit dem Schnelsener Bezirksabgeordneten Koorosh Armi, meinem Bürgerschaftskollegen Marc Schemmel, dem Innensenator Andy Grote und unserem innenpolitischen Sprecher Sören Schumacher, war ich am Montag, den 08.04.2024, bei der...

Rede in der Bürgerschaft: Gewalt gegen Gesundheitspersonal erfassen

Rede in der Bürgerschaft: Videomitschnitt und TranskriptSehr geehrte Präsidentin, sehr geehrte Damen und Herren,  Anfang des Jahres, letzten April, haben wir einen Antrag zum Thema „Gewalt gegen Gesundheitspersonal erfassen“ gestellt und den Senat ersucht, in einem...

News aus dem Statistikamt Nord: Hamburg wächst Dank Zuwanderung. Ein Kommentar gegen rechte Migrationshetze

Aus aktuellem Anlass: ein Kommentar gegen rechte Migrationshetze. Heute mehr denn je müssen wir für unsere demokratische und diverse Gesellschaft einstehen. Mit sozialen, faktenbasierten, solidarischen Argumenten. Hamburg steht auf gegen Rechts und das ist auch gut so, denn nur als bunte, diverse Stadt hat Hamburg eine Zukunft.

30. September: Gelungener Schnelsener Stadtteilspaziergang

Unser Schnelsen wächst und gewinnt an Attraktivität dazu. Letzte Woche konnte ich mir beim SPD-Stadtteilspaziergang mit unserem Bezirksabgeordneten @koorosh.armi ein Bild davon machen, was sich in letzter Zeit so alles verändert hat. Stichworte A7-Deckel, RISE, S21,...

25. September: Des Schnelsener Deckelpark ist eingeweiht!

Es ist soweit! Der Schnelsener Deckelpark ist offiziell von unserem Ersten Bürgermeister PeterTschentscher eingeweiht worden: Er heißt nun Dorothea-Buck-Park, benannt nach einer Schnelsenerin Bildhauerin, die sich für die Entstigmatisierung psychisch kranker Menschen...

Werte und Themen

Kritisch über Themen nachdenken, diskutieren und gemeinsam Entscheidungen treffen 

Demokratie heißt für mich: sich einmischen, sich Gedanken machen, auch mal miteinander diskutieren, unsere Mitmenschen achten und sich für sie einsetzen. Davon lebt die Demokratie. Dazu will ich meinen eigenen aktiven Beitrag leisten. 

Die Grundwerte Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind für mich eine wichtige Basis der politischen Arbeit. Ich möchte mich aktiv für eine Gesellschaft einsetzen, in der Menschen so frei und sicher wie möglich ihren eigenen Lebensentwurf leben können, unabhängig von Religion, nationaler Herkunft, oder sexueller Orientierung. Zu einer solchen Gesellschaft gehört es, dass wir ein Miteinander auf Augenhöhe auch strukturell in unsere Gesetze und politischen Programme einfließen lassen.  

Eine solche Gesellschaft ist meines Erachtens in unserer globalisierten Gesellschaft nur möglich, wenn wir uns auch international solidarisieren und zusammenarbeiten. Ich setze mich daher für eine Politik ein, die multilaterale Kooperation auf europäischer und globaler Ebene als zentrale Leitlinie betrachtet. 

Starke Pflege & ein inklusiver Zugang zu Gesundheit

Die Sicherung von Fachkräften in Pflege und Medizin, der Ausbau der generalisierten Pflegeausbildung, die Errichtung von interdisziplinären Stadtteilgesundheitszentren und die aktive Teilhabe und gute Pflege im Alter stehen für mich im Fokus. Weitere Themen, mit denen ich mich im Gesundheitsausschuss beschäftige sind der Einsatz von Krankenhausinvestitionsmitteln oder die Entwicklung des Krankenhauses Groß Sand auf der Veddel.

Mit Liebe zur Natur & Verstand in die Umsetzung

Die Klimakrise ist eine Herausforderung an die Demokratie – und wir werden sie nur gemeinsam in der EU positiv bewältigen können. Wir sind ein führendes Hochtechnologieland und müssen zeigen, dass wir die Transformation zum klimaneutralen Wirtschaftsstandort schaffen. Dabei müssen wir die Menschen mit niedrigen Einkommen unterstützen und technologieoffene Programme anbieten, um die Umstellung nachhaltig und sozial gerecht zu gestalten.

Seit 2023 bin ich daher auch als Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss für Umwelt, Klima und Energie mit für Themen zuständig, die die nachhaltige Entwicklung unserer Stadt betreffen. Gemeinsam mit meinen Kolleg:innen im Ausschuss unterstütze ich die Novellierung des Hamburger Klimaschutzgesetzes mit dem Ziel, bis 2030 die Treibhausgasemissionen der Stadt im Vergleich zu 1990 um 70% zu senken. Diese und weitere Maßnahmen um unsere Umwelt und unser Klimas zu schützen müssen dabei die Bedürfnisse und Interessen von Bürger:innen sowie andere wichtige Schwerpunkte, wie den Denkmalschutz, berücksichtigen und dabei transparent und umsetzbar sein.

Beteiligungsbasierte Stadtentwicklung

Mein Schwerpunkt liegt in erster Linie auf dem Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) und dem Sozialmonitoring, zwei grundlegende Konzepte für die Weiterentwicklung Hamburgs. Ziel von RISE ist es, die Lebensqualität in Quartieren mit besonderem Entwicklungsbedarf durch städtebauliche Maßnahmen zu verbessern und den sozialen Zusammenhalt zu stärken. Eine nachhaltig entwickelte und den Bedürfnissen angepasste Umgebung beeinflusst eine lebendige Nachbarschaft und das Miteinander im Stadtteil. Durch RISE setzen wir genau dort an – und schaffen attraktive Quartiere, in denen sich Menschen aller Generationen wohlfühlen können. In meiner Rolle bei der Kommission für Stadtentwicklung trage ich dazu bei, zentrale Projekte der Stadtentwicklung voranzutreiben, die das Gesicht unserer Stadt prägen. Die Kommission für Stadtentwicklung beschäftigt sich mit den zentralen Entwicklungsprojekten der Stadt, zu denen beispielsweise die HafenCity zählt.

Gesundheitspolitik, Stadtentwicklung, Umweltschutz: das sind alles komplexe Themen, auf die es komplexe Antworten braucht. Unsere Lösungen müssen dabei trotzdem greifbar und machbar sein und zur Lebensrealität *aller* Menschen in unserer Stadt passen. Ich setze mich daher immer auch für kurze Wege, aktive Zusammenarbeit und viel Transparenz ein. 

Über mich

Seit 1985 lebe ich mit meiner Familie in Schnelsen und habe zwei mittlerweile erwachsene Kinder, die selber bereits Familien gegründet haben. Seit den 80ern verfolge ich die Politik vor Ort und auch die Veränderungen in den Hamburger Stadtteilen.

Irgendwann kam dann der Punkt, an dem ich merkte: ich möchte mich einer Partei anschließen und den demokratischen Prozess somit noch aktiver mitgestalten. Als Mensch, der sich ein Leben lang für die Rechte von Arbeiter:innen eingesetzt hat, war der Schritt in die älteste sozialdemokratische Partei dann kein weiter mehr. 

Kommen wir ins Gespräch!

3 + 5 =