Zu Besuch beim Podcast in Schnelsen

Mein Podcast über RISE in Schnelsen

Als Schnelsenerin freue ich mich besonders auf die Entwicklungen, die im Rahmen des RISE-Projekts auf uns zukommen. Neulich habe ich darüber mit dem stadtentwicklungspolitischen Sprecher der SPD Eimsbüttel, Koorosh Armin und Journalistin Corinna Chateaubourg im Podcast unseres Freizeitzentrums Schnelsen gesprochen. Es war mein erster Podcast und hat mir viel Spaß gemacht!

Details

Mehr Wohnungsbau in Eimsbüttel durch neues Planrecht?

Historisch bedingt besteht in Hamburg unterschiedliches Planrecht.
Baustufenpläne wurden in Hamburg auf Grundlage von Bauregelungsverordnungen aus dem Jahr 1936 erlassen und sind seit 1960 im Bundesrecht verankert. Sie decken einen Großteil des Hamburger Stadtgebiets ab. Trotz der sukzessiven Überplanung durch neuere Bebauungspläne stellen die Stufenpläne auch heute noch oftmals die alleinige planungsrechtliche Grundlage in Hamburg dar. Eine Überarbeitung dieses Planrechts hatten SPD und GRÜNE in ihrem Koalitionsvertrag bereits politisch beschlossen und soll nun umgesetzt werden

Details
Sabine Jansen auf dem Deckel

Parkanlage und Kleingärten auf dem Schnelsener Deckel werden bis Ende April fertiggestellt!

Auf der seit Dezember 2019 überdeckelten Autobahn 7 entsteht derzeit im Zentrum von Schnelsen eine neue öffentliche Grün- und Erholungsanlage Sie umfasst eine Parkanlage mit einem Quartiersplatz an der Frohmestraße und eine Kleingartenanlage, deren Parzellen in die Gesamtanlage integriert sind. Läuft nun alles nach Plan, wird der Deckelpark mit der Kleingartenanlage bis Ende April 2022 fertig gestellt: Darauf freue ich mich sehr!

Details
Sabine Jansen bei Ihrer Telefonsprechstunde

Telefonische Bürgersprechstunde am 16.12.

Am Donnerstag, den 16.12., biete ich als Ihre örtliche SPD-Bürgerschaftsabgeordnete für Lokstedt. Niendorf und Schnelsen von 17–18 Uhr eine Digital- und Telefonsprechstunde an. Sie können mich in der Zeit unter der Büronummer 328 929 8710 sowie per E-Mail unter info@sabinejansen.de direkt erreichen. Mir ist klar, dass Politik vom Dialog lebt und ein Telefonat das direkte Gespräch…

Details
Demokratie braucht Bildung und damit auch Bücherhallen vor Ort

75 Jahre Demokratie in Hamburg – auch durch Wissensvermittlung in unseren Bücherhallen!

Die Hamburgische Bürgerschaft wird 75 Jahre jung: Dabei wurden alle Abgeordnete gebeten, sich mit einem Gegenstand oder an einem Ort zu fotografieren, den diese ganz persönlich mit der Bürgerschaft, dem Parlament, ihrer Abgeordnetentätigkeit und/oder der Demokratie in Hamburg verbindet. Ich habe mich für unsere Schnelsener Bücherhalle entschieden. In Büchereien fand ich früh Bücher, die mich…

Details

Lokstedter Studierendenwohnanlage nach Esther Bejarano benannt

Die Studierendenwohnanlage des Studierendenwerks im Lokstedter Grandweg, in der vorwiegend Musikstudierende der Hochschule für Musik und Theater (HfMT) leben, wird zukünftig „Studierendenwohnanlage Esther-Bejarano-Haus“ heißen. Esther Bejarano hatte das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau als Ensemblemitglied des Mädchenorchesters überlebt. In den 1960er-Jahren war die leidenschaftliche Musikerin nach Deutschland zurückgekehrt. Bis zu ihrem Tod im Juli dieses Jahres in Hamburg setzte sie…

Details

Rede zur Krankenhausversorgung und Pflegekräfte

Auf der letzten Sitzung der Hamburgischen Bürgerschaft konnte ich für die SPD-Fraktion unsere Position zum Thema „Krankenhausversorgung und Pflegekräfte“ dazustellen. Jede und jeder von uns ist froh, wenn sie oder er als Patient ins Krankenhaus muss, dort qualifiziertes und motiviertes Personal antrifft. Wir wissen alle, die Arbeit im Krankenhaus findet rund um die Uhr an…

Details